Kabeljau-Gurken-Eintopf

Dein LCHF > Meine Lieblingsrezepte  > Kabeljau-Gurken-Eintopf

Kabeljau-Gurken-Eintopf

Kabeljau-Gurken-Eintopf

 

Der im Kabeljau-Gurken-Eintopf enthaltene Kabeljau ist ein guter Nährstofflieferant. Besonders beachtlich ist sein hoher Jodgehalt: Er enthält pro 100 Gramm 229 Mikrogramm dieses Spurenelements. Damit gehört er zu den jodreichsten Fischarten. Unser Körper benötigt Jod, um Schilddrüsenhormone aufzubauen. Wenn das Spurenelement fehlt, kann es zu einer Unterfunktion der Schilddrüse kommen. Zudem weist Kabeljau hohe Mengen des für das Immunsystem wichtige Spurenelement Selen sowie das zahnschützende Fluor auf. Ebenso enthält er viel Vitamin A und Vitamin D.

Zutaten

(2 Personen)

250 g Kabeljau                                                                          

200 g rote Paprika

300 g (Schmor-)gurke

75 g Zwiebel

1 kleine Knoblauchzehe

3 TL Olivenöl

300 ml Fischfond (alternativ Brühe)

Salz, Pfeffer

1/2 Bund frischer Dill

2 EL Joghurt 10 %

1 TL Senf

 

Zubereitung

Zuerst die Paprika putzen und in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Die Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne entfernen. Ebenfalls in 2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel in feine Stückchen schneiden. Die Knoblauchzehe schälen.

Nun das Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Paprika- und Zwiebelstückchen kurz darin andünsten. Jetzt die Knoblauchzehe dazu pressen, die Gurkenstücke hinzufügen und ca. 3 Minuten weiterdünsten. Danach den Fond dazu gießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Als nächstes den ganzen Eintopf aufkochen und ca. 10 Minuten im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Inzwischen das Fischfilet in mundgerechte Stücke schneiden. In die Suppe geben und weitere 5 Minuten gar ziehen lassen.

Die Blättchen vom Dill abzupfen und fein hacken. Aus dem Joghurt, dem Senf und dem Dill eine Creme herstellen. Diese kurz vor dem Servieren in die Suppe rühren. Nochmal mit Gewürzen abschmecken.

Achtung: Den Eintopf nach dem Hinzufügen der Joghurt-Creme nicht mehr aufkochen!!!!

Wer mag, reicht zum Eintopf ein kerniges Brot. Bei uns gibt es das Körnerbrot aus dem Rezeptbuch von LCHFpur, September/Oktober, S. 90 dazu.

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.