Suppenwürze

Dein LCHF > Meine Lieblingsrezepte  > Suppenwürze

Suppenwürze

Damit ich ganz sicher sein kann, dass sich in meinen Suppen, Eintöpfen und in der Erste-Hilfe-Tasse gegen Keto-Grippe-Brühe konforme Suppenwürze befindet, mache ich mir die Würzpaste regelmäßig in größerer Menge selbst. 1 – 2 Esslöffel davon in die kochende Flüssigkeit eingerührt und schon entsteht eine leckere, würzige Brühe.

Eine herbstliche Variante Suppenwürze findet ihr (wie auch viele andere saisonale Rezepte in der Kochbuchreihe Saisonal. Lecker. Gesund von Annika und Anne https://lchf-shop.de/Buecher/LCHF-pur-Saisonal-Lecker-Gesund-ueber-70-Low-Carb-Rezepte-fuer-September-Oktober-Low-Carb-High-Fat-natuerlich-gesund-leben::207.html?MODsid=k1d8ckaite9emvg4dhiklbfoc2)

 

Zutaten

500 g Sellerie

1 mittelgroße Möhre

1 Stange Porreé

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Handvoll Maggikraut

grobes Meersalz (ca. 20 % des küchenfertigen Gemüsegewichts)

1 EL Pfeffer

 

Zubereitung

Zuerst wird das Gemüse gewaschen und geputzt. Anschließend wird jede Sorte in kleine Würfel geschnitten, um anschließend in einer Küchenmaschine schneller „geschreddert“ zu werden. Wer keine Küchenmaschine oder Standmixer hat, muss sich auf eine sportliche Einheit einstellen: das Gemüse sollte wirklich sehr klein geraspelt werden. Jetzt noch die Gemüsewürfel mit dem Salz und Pfeffer vermischen und in der Küchenmaschine sehr fein häckseln.

Nun wird die Gemüsepaste in saubere, heiß ausgespülte Gläser gefüllt und mit einem Twist-Off-Deckel verschlossen. Ich benutze dafür meine gesammelten Kokosölgläser.

Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich die Suppenwürze mehrere Wochen.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Kommentar
Name
Email
Website

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com